Landesjugendlager in Weilheim 04.08.2018

Vom 28.07. bis 04.08.2018 ist die THW-Jugend Markt Schwaben mit achtzehn Mitgliedern nach Weilheim zum Landesjugendlager der THW-Jugend Bayern gereist. Gemeinsam mit über 1.000 weiteren THW-Jugendlichen erlebten sie bei hochsommerlichen Temperaturen eine abwechslungsreiche Woche.

Der Landesjugendwettkampf am Sonntag ist stets das erste große Highlight des Landesjugendlagers. Hierbei zeigten die sieben Siegermannschaften der bayerischen Bezirke ihr Können in der technischen Rettung. So mussten Verletzte aus verschiedenen Notlagen gerettet und auch Aufgaben im Holzbau und in der Geschicklichkeit im Team gelöst werden.

Die Zeltlagerwoche war wieder voller abwechslungsreicher Aktivitäten: So besichtigten die Jugendlichen die Käserei Hochland in Schongau, das Druckhaus der Augsburger Allgemeinen Zeitung und die Paketabwicklung bei DHL in Augsburg. Ausflüge in den Augsburger Zoo, zum Minigolf oder auch zum Sommerrodeln standen ebenfalls auf dem Wochenprogramm. Aber auch auf dem Zeltplatz war mit Lagerparty, -kino und Lagerfeuer mit Live-Musik viel geboten. Bei hochsommerlichen Temperaturen von durchwegs weit über 30 Grad ging es regelmäßig in die umliegenden Frei- und Erlebnisbäder.

Für fünf Markt Schwabener Junghelfer wurde es besonders ernst. Sie haben sich freiwillig in den letzten Wochen für die Leistungsprüfung der THW-Jugend vorbereitet. Dabei vertieften sie ihr Wissen um die technische Hilfe und den Umgang mit diversen Geräten des Technischen Hilfswerks. Während des Zeltlagers fand nun die Leistungsprüfung der THW-Jugend Bayern statt. Oliver Rost, Johannes Hornik, Christian Buchloh, Eduard Friesch und Paul Scheidt überzeugten die Prüfer und konnten so das Leistungsabzeichen in Bronze in Empfang nehmen. Hierzu gratulierte ihnen auch der THW-Landesbeauftragte für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß.

 
 Fotos
 













 
     
 
Artikel #626 erstellt/gešndert von Stefan Sandner am 2018-08-09 16:14:33