Übung auf einem Abrissgelände 14.01.2023

Am Samstag startete das THW-Jahr mit einer Übung. Dazu fuhren unsere Einsatzkräfte zu einem Abrissgelände in der Umgebung. Unter dem Motto "Entweder es gibt einen Weg oder du machst ihn." galt es verschiedene Zugänge zu schaffen und vermisste Menschen zu retten. Laut dem Szenario kam es vor dem Einsatz zu einer Explosion auf dem Gelände.

Unsere Einsatzkräfte stellten beim Eintreffen am Einsatzort fest, dass auf dem Gelände drei Häuser von der Explosion betroffen sind, in denen sich insgesamt neun vermisste Personen befinden sollen. Bevor jedoch die einzelnen Gebäude durchsucht werden konnten, mussten zuerst mehrere Zugänge geschaffen werden. Hierzu wurden Fenster eingeschlagen, Stahltüren geöffnet, ein Mauerdurchbruch erstellt sowie ein Dacheinstieg geschaffen.

Durch die Zugänge gelangten die Suchtrupps in das Innere der Häuser. Bei einem der Gebäude war zudem das Tragen von Atemschutzgeräten erforderlich. Außerdem sicherte man die Statik der durch die Explosion beschädigten Häuser durch das Aussteifen mittels Baustützen. Nachdem die einzelnen Personen gefunden waren, welche zum Teil von Trümmern befreit werden mussten, galt es diese aus dem Gefahrenbereich zu transportieren. Eine der verletzten Personen wurde von den Einsatzkräften in einem Schleifkorb, welcher an einem Kran befestigt war, aus dem zuvor erstellten Dacheinstieg gerettet.

Um die Einsatzkräfte nach vollbrachter Arbeit verpflegen zu können, errichtete man vor Ort ein Verpflegungszelt. Großer Dank gilt unserer Köchin Sara und ihrem Team für das leckere Essen sowie der Feuerwehr Poing und der THW Regionalstelle München für die Bereitstellung der Übungspuppen. Abschließend bedanken wir uns bei der Grabmeier GmbH Ebersberg, welche uns das Gelände zur Verfügung stellte.

 
 Fotos
 













 
     
 
Artikel #731 erstellt/gendert von Paul Scheidt am 2023-01-19 08:41:21